Biologisch, was ist das?

Was ist biologisch?

Es gibt viele Gründe, sich für biologisch zu entscheiden, wie z. B. die Gesundheit, die Umwelt und das Wohlergehen der Tiere. Die wachsende Beliebtheit biologischer Produkte hängt damit zusammen, dass die Menschen immer bewusster über den Einfluss von Essen auf ihre Gesundheit und die Gesellschaft nachdenken. Aber warum ist biologisches Essen jetzt gesünder und besser für Tiere und Natur? Und wie können Sie sicher sein, dass ein Produkt wirklich biologisch ist?

Woran erkenne ich ein Bioprodukt?

Ein Produkt darf erst dann als biologisch bezeichnet werden, wenn es kontrolliert wurde und allen Anforderungen für das europäische EU-Gütesiegel entspricht. Darunter fallen alle europäischen Gütezeichen, wie z. B. das EKO-Siegel. Es sind also nicht alle Produkte, auf denen „natürlich“ steht, auch gleich biologisch.

Warum ist biologisch gesünder?

Biologische Nahrung ist gesünder, weil sie auf natürliche Art und Weise produziert wird. So werden zum Beispiel bei der Produktion von Obst und Gemüse keine Bekämpfungsmittel eingesetzt, und sie enthalten mehr Nährstoffe wie z. B. Vitamin C und Mineralien. Außerdem ist der Nitratgehalt niedriger, und sie enthalten weniger Abfallstoffe von Bekämpfungsmitteln. Weil biologisches Obst und Gemüse in natürlichem und ruhigem Tempo wachsen können, müssen keine überflüssigen und häufig giftigen chemischen Mittel eingesetzt werden.

Warum schmeckt biologisch besser?

Geschmack ist etwas Persönliches, aber wer einmal biologische Produkte gekostet hat, weiß, was schmackhaft und rein bedeutet. Nicht umsonst arbeiten Spitzenköche am liebsten mit Bioprodukten. Das hat alles mit der natürlichen Art und Weise zu tun, wie sie produziert werden, so dass der reine Geschmack erhalten bleiben kann. Es werden nämlich keine Konservierungsmittel oder andere Geruchsstoffe, Aromen und Farbstoffe hinzugefügt.

Warum ist biologisch besser für die Umwelt?

Bei der Produktion biologischer Produkte wird das, was die natürliche Umgebung zu bieten hat, immer optimal genutzt. Biobauern bearbeiten ihren Boden nicht mit chemischen Mitteln und ermöglichen Tieren ein gutes und natürliches Leben. Die biologische Landwirtschaft verhindert hiermit, dass die Natur gestört wird. Weil nur natürlicher Dünger verwendet wird und dieser wiederverwertet wird, entsteht kein Gülleüberschuss. Außerdem gelangen keine Giftstoffe ins Wasser und die umliegende Natur, was einen positiven Einfluss auf die Umgebung hat. Das wirkt sich gleichzeitig positiv auf den Wuchs von Blumen und Pflanzen aus, die von der üblichen Landwirtschaft vertrieben werden. Dies kommt wieder der Biodiversität zugute. Außerdem ist es für FZ Organic Food und ihre Lieferanten eine Bedingung, dass Produkte nicht weiter als nötig transportiert werden. Also steht auch in den logistischen Prozessen die Gesundheit der Umwelt und der Gesellschaft ganz vorne.

 

Was ist ein „ehrlicher“ Preis?

Die Herstellung von Bioprodukte ist intensiver und erfordert häufig mehr Zeit und Aufmerksamkeit, weil alles über natürliche Prozesse verläuft. Wenn ein Bioprodukt teurer ist, dann ist das auch immer verständlich und transparent. Die Garantie, dass Bauern sowohl im Inland als auch im Ausland den richtigen Preis bekommen, ist 100 %. Jeder muss einen ehrlichen Preis bekommen, sodass es ihm weiterhin möglich ist, Bioprodukte der besten Qualität zu liefern.

Warum ist biologisch besser für die Gesellschaft?

Biologische Landwirtschaft ist aus mehreren Gründen besser für die Gesellschaft, beziehungsweise für Umwelt, Mensch und Tier. Die Umwelt ist in jeder Hinsicht besser dran mit biologischer Landwirtschaft. Und nicht nur das, die Natur wird außerdem dazu angeregt, zu wachsen und sich zu entwickeln, weil keine chemischen Mittel verwendet werden. Wassergräben, Seen und das Grundwasser werden weniger stark verschmutzt, was die Kosten für die Wasserreinigung senkt. Biologische Landwirtschaftsmethoden verringern auch das Risiko, dass Tierkrankheiten wie zum Beispiel BSE und die berüchtigte Schweine- und Geflügelpest ausbrechen.

Die Vorteile der biologischen Industrie für die Gesellschaft verstärken sich noch weiter dadurch, dass Mitarbeiter aus der direkten Umgebung ausgewählt werden. Die Auswahl von Lieferanten aus der Region hat außerdem den Vorteil, dass Transportkosten eingespart werden können, was in großem Maßstab für enorme Einsparungen an Rohstoffen sorgt.